Das Literatur-Café Schmitzhöhe

Lesen Sie gerne?

Und Sie würden auch gerne über Bücher sprechen und von anderen interessanten Büchern erfahren und sich anregen und begeistern lassen?
Dann schauen Sie doch einmal herein
in unser Literatur Café

im Ev. Gemeindezentrum Schmitzhöhe, Paul-Schneider-Str. 1 oder im Jubilate Forum Lindlar Auf dem Korb 21

Donnerstag, 18.1. 2018, 19-21 Uhr (Schmitzhöhe)
Buch: Unterleuten von Julie Zeh

Gemeinsam über dieses Buch sprechen und sich andere Bücher empfehlen

Gerne auch weitere Bücher mitbringen, die Sie in letzter Zeit interessant/anregend/ wohltuend  ... fanden

Kontakt: Leiterin Ursula Knizia (02266-470 222)

Sie suchen Buchempfehlungen bzw. Geschenkideen? Ausdrücklich empfehlen wir von unserer Bücherliste:

Antony Mc Carten: Superhero

Grégoire Delacourt: Alle meine Wünsche - ein Lottogewinn und der ungewöhnliche Umgang damit

Steinunn Sigurdardottir: Jojo -  zwei Männer, ein Geheimnis, das ihr Leben bedroht und eine Entdeckung. Ganz große Literatur!

Almudena Grandes: Der Feind meines Vaters - die Nachwehen des spanischen Bürgerkrieges und das menschenverachtende Franco-Regime gespiegelt im berührenden Mikrokosmos eines Bergdorfes

Rafik Schami: Eine Hand voller Sterne - Tagebuch eines 14jährigen Bäckerjungen aus Damaskus. Die Syrische Gesellschaft in ihrer Alltaglichkeit vor dem aktuellen Krieg

Charles Lewinsky: Melnitz

Andrek Kurkow: Picknick auf dem Eis - skurril aber höchst aufschlussreich bezüglch der Situation in der Ukraine

Jochen Schmidt: Schneckenmühle - nicht als Roman der Wende, sondern des Erwachsenwerdens unter DDR-Bedingungen

Wolfgang Herrndorf: Tschick - schon der Sprache wegen

Donna Tarrt: Die geheime Geschichte

Alice Munroe: Zu viel Glück - Zehn Erzählungen der Literaturnobelpreisträgerin 2013

Michael Köhlmeier: Idylle mit ertrinkendem Hund - ein Anlass neu über ein hilflos machendes Thema nachzudenken

John Irving: Owen Meany - sollte man mit Zeit lesen

Susan Abulhawa: Während die Welt schlief - eine Geschichte der Palästinenser in Israel

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - ein besonderer Beitrag zum demografischen Wandel

Hanns Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens

Marie-Sabine Roger: Das Labyrinth der Wörter - poetisch und leicht

Mario Vargas Llosa: Das böse Mädchen

Mario Vargas Llosa: Tante Julia und der Kunstschreiber - federleicht, aber nicht einfach

Muriel Barbery: Die Eleganz des Igels

Elisabeth Herrmann: Das Kindermädchen - unser Tipp für locker unterhaltsame Lektüre, trotz des ernsten Themas

Kathrin Schmidt: Du stirbst nicht

Meir Shalev: Ein Russischer Roman - ein ungemein genüßliches Buch!

Martin Suter: Small World

Philipp Roth: Der menschliche Makel

Dimitri Verhulst: Madame Verona steigt den Hügel hinab

Julia Franck: Die Mittagsfrau

Nick Hornby: A Long Way Down

Irvin D. Yalom: Und Nietzsche weinte