Das Jubilate Forum als Mehrgenerationenhaus

Bildmaterial: Architekturbüro Harms + Partner

Gemeindehäuser waren schon immer Begegnungsstätten, in denen Menschen der verschiedenen Generationen und Lebensstile Kontakt haben. Diese Selbstverständlichkeit des Miteinanders soll das Jubilate Forum als soziales Lebensmodell unterstützen. Es sollen Strukturen geschaffen werden, in denen Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ältere und Alte sozialen Zusammenhalt erleben. So soll das Gefühl gefördert werden, dazu zu gehören, gebraucht zu werden und eine Aufgabe zu haben.

Die Angebote im Jubilate Forum sind für alle Menschen im Dorf und in der Gemeinde offen. Hier können bürgerschaftliches Engagement, Gruppenangebote, offene Treffs, Arbeitskreise, Selbsthilfegruppen, Feste und Feiern einen offenen und öffentlichen Raum finden. Das Haus ist eine Antwort auf die Frage: Was hält unsere Gesellschaft zusammen?